Saarländische Klinik für Forensische Psychiatrie

SPIE Buchmann, Elektro­technik, Sicherheits­technik, IT und Kommunikations­technik, Schaltanlagenbau, Gesundheitswesen


Projekt

Auftraggeber       Saarländische Klinik für Forensische Psychiatrie
Zeitraum             11/2016 - 06/2018
Volumen             2.500.000 Euro


Leistungen

  • Elektrische Gebäudetechnik

  • Sicherheitstechnik

  • Netzwerktechnik und Infrastruktur

  • Schaltanlagenbau

  • Gebäudeautomation

  • Beleuchtungsanlage inkl. Notbeleuchtung

  • USV Anlagen

  • Schwesternrufanlage, Sprechanlage

  • Komplexe Türsteuerungsanlagen im hochgesicherten Bereich

  •  

 

Projektbeschreibung:

Die Saarländische Klinik für Forensische Psychiatrie ist die einzige Maßregelvollzugseinrichtung im Saarland und hat den gesetzlichen Auftrag, psychisch und suchtkranke Straftäter zu sichern und zu therapieren. Im neuen Stationsgebäude mit 3 Stationen werden 60 Patienten stationär betreut. Der Zugang zum hochgesicherten Bereich der Einrichtung erfolgt über ein neues, zentrales Pfortengebäude, in dem geschultes Personal die hochkomplexen Sicherungs-und Überwachungsanlagen bedient.

Weitere Details:

Vor allem die Montage der diversen Sicherheitsanlagen war sehr anspruchsvoll. Dazu gehören die Personen-Notsignal-Anlage sowie die Fenstersensorik zur Überwachung von Manipulationen und die „vandalensicheren“ Komponenten in den Kriseninterventionsräumen sowie in der Sporthalle. Zentral-Tableaus in den Pflegestützpunkten mit Schleusenfunktion kontrollieren die Türsteuerungen auf den Stationen. Ein-und Ausgang im hochgesicherten Bereich erfolgt nur durch elektrische Steuerung im Pfortengebäude.



Zurück zur Übersicht Projektbericht herunterladen (PDF)