Geldmuseum der Deutschen Bundesbank

Schulen, KiTas, Sport- und Kulturstätten, Elektro­technik, Sicherheits­technik, IT und Kommunikations­technik, Schaltanlagenbau, SPIE Nuhn


Projekt

Auftraggeber       Deutsche Bundesbank
Zeitraum             12/2016 - 12/2017
Volumen             1.410.000 Euro


Leistungen

  • Notbeleuchtung-und Beleuchtungsanlage

  • Elektrische Energie-und Gebäudetechnik

  • KNX-Steuerung

  • Sicherheitstechnik mit ELA

  • BMA und Videoüberwachung in Zusammenarbeit mit Bosch

  • Datennetzwerke, Multimedia-Technik

 

Projektbeschreibung:

Das „Geldmuseum 2.0“ der Deutschen Bundesbank. Das Geldmuseum erstrahlt nun sprichwörtlich im neuen Licht. Fast 1.000 LEDs tauchen die Räume sowie das 360-Grad-Kino und die Cafeteria in eine besondere Atmosphäre. Der Umbau des Geldmuseums war durch die eingesetzte Technik sehr anspruchsvoll.

Weitere Details:

Der Umbau der NSHV und die Erweiterung der Energieversorgung wurde im Bestand während des Betriebes der Bundesbank durchgeführt. Es wurden Datennetze mit 13 Datenschränken für Medientechnik und zusätzlich drei weitere Schränke für die IT-Technik installiert. Für die Vitrinen-und Sonderbeleuchtung, u.a. mit 49 LED-Bildpanelen wurde eine DMX Beleuchtungssteuerung mit Controllern und Buttler-Gate montiert.



Zurück zur Übersicht Projektbericht herunterladen (PDF)